Waffelrezept für weihnachtliche Waffeln

Waffelrezept

Der Geruch von frischen Waffeln ist einfach unwiderstehlich. Seit Generationen lieben Groß und Klein dieses einzigartige Gebäck. Denn Weichwaffeln haben auch ohne Beigaben wie Puderzucker, Sahne oder Früchte einen ausgeprägten, köstlichen Eigengeschmack. Zwar kann man Waffeln fertig kaufen, aber geschmacklich sind diese mit frisch-knusprigen, selbstgemachten Waffeln natürlich absolut nicht zu vergleichen!

Zum Waffeln-backen benötigt ihr nur ein Waffeleisen (das mitunter recht günstig erhältlich ist) sowie ein paar Zutaten für den Teig. Und schon kann’s losgehen!

Das gemeinsame Waffelbacken mit Freunden macht natürlich ganz besonders viel Spaß. Gerade in der Weihnachtszeit, dieser total kuscheligen Zeit im Jahr, sind Waffeln die perfekte Wahl beim gemütlichen Zusammensitzen und Punschtrinken mit Freunden und Familie.

Hier findet ihr ein richtig leckeres Waffelrezept für eine genussvolle Vorweihnachtszeit: Schoko-Zimt-Waffeln. Die Zubereitungszeit beträgt circa eine halbe Stunde.

Weihnachtliche Waffeln backen: Schoko-Zimt-Waffelrezept

Für den Waffelteig benötigt ihr:

  • 120 Gramm weiche Butter- 3 Eier
  • 100 Gramm Honig
  • eine Prise Salz- einen halben Teelöffel Zimt
  • 1 Päckchen flüssige Vanille
  • 1 Päckchen Orangenzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker (kein Vanillin)
  • 1 EL gestrichenes Kakaopulver
  • ein halbes Päckchen Backpulver
  • 200 Gramm Mehl
  • 150 Milliliter Milch
  • Öl für das Waffeleisen.

Und so wird`s gemacht: Die Eier trennen und das Eiweiß steifschlagen. Butter, Eigelb, Honig, Zimt, Vanille, Orangenzucker und Vanillezucker zu einer glatten Masse verrühren. Danach das Mehl mit dem Backpulver vermischen und im Wechsel mit der Milch unter den Teig ziehen. Zum Schluss noch das Kakaopulver und das steifgeschlagene Eiweiß unterheben. Der Teig sollte locker und leicht schaumig sein. Den Waffelteig anschließend circa fünf Minuten ruhen lassen. Das Waffeleisen erhitzen, einölen und anschließend den Teig darauf portionsweise zu goldbraunen Waffeln backen.

Besonders schmackhaft können diese Waffeln um leckere Kirschen und Sahne ergänzt werden. Am besten ist es, das Waffeleisen immer sorgfältig vorzuheizen und mit geschmacksneutralem Pflanzenöl (z. B. Sonnenblumenöl oder Rapsöl) einzufetten, damit die Waffel nicht festklebt.

Der Waffelteig lässt sich auch prima variieren, etwa mit Buttermilch oder einem Schuss Rum.

Weihnachtliche Waffeln mal anders: kernige Vollkornwaffeln

Vielleicht habt ihr auch Lust, mal eine vollwertige Waffelvariante zu genießen? Vollkornwaffeln sind perfekt geeignet, um mit leckerem Obst oder einer Mousse-Beilage (z. B. Pflaumenmus) serviert zu werden. Für den Teig benötigt ihr:

  • 3 EL weiche Butter
  • 4 Eier
  • 3 EL Honig oder Zucker
  • eine Prise Salz
  • 4 EL kernige Haferflocken
  • 3 EL Kokosraspeln
  • 150 Gramm Vollkorn-Weizenmehl
  • 250 Milliliter Milch
  • Öl für das Waffeleisen.

So geht’s: Zunächst Mehl, Milch und Honig verrühren und 20 Minuten quellen lassen. Anschließend die Butter schmelzen und die Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen. Butter, Eigelb, Haferflocken und Kokosraspeln unter die Mehlmischung rühren. Erst zuletzt das steifgeschlagene Eiweiß vorsichtig unterziehen. Das Waffeleisen erhitzen und mit Pflanzenöl ausfetten. Aus dem Teig nacheinander etwa sechs bis acht knusprige Waffeln backen.

Bildquelle: pixabay.com – © by Lebensmittelfotos

Social Sharing powered by flodjiShare
Waffelrezept für weihnachtliche Waffeln, 10.0 out of 10 based on 1 rating
The following two tabs change content below.
Laura
Freizeit und Hobbys nehmen einen hohen Stellenwert für mich ein. Ich unternehme sehr viel in meiner Freizeit, probiere Neues aus und möchte diese Erfahrungen gern mit euch teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.