Semmelknödel Rezept

semmelknödel rezept

Semmelknödel sind eine Spezialität der süddeutschen, österreichischen und böhmischen Küche. Sie werden als Beilage zu Fleischgerichten oder mit Pilzen in Sahnesoße serviert. Selbstverständlich existiert mehr als ein leckeres Semmelknödel Rezept.

Semmelknödel Rezept klassisch

Für acht Knödel schneidet man 300 Gramm altbackene Semmeln oder Weißbrot in sehr dünne Scheiben oder Würfel. Unter altbacken versteht man Weißbrot, das mindestens einen Tag alt, aber noch nicht ausgetrocknet ist. Währenddessen kocht man für dieses Semmelknödel Rezept 250 Milliliter Milch auf. Dann verquirlt man in einer großen Schüssel drei Eier, rührt einen Großteil der Milch darunter und würzt die Flüssigkeit mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Anschließend gießt man die Eiermilch über das Brot, gibt noch frisch geschnittene Petersilie dazu und verknetet dem Semmelknödel Rezept folgend alles mit den Händen zu einer festen Masse. Falls die Masse zu trocken ist, gibt man noch etwas von der Milch dazu. Wenn die Masse die richtige Konsistenz hat, lässt man sie mindestens 20 Minuten stehen. Danach kann man mit gut angefeuchteten Händen acht Knödel drehen. Diese gibt man vorsichtig in einen großen Topf mit reichlich kochendem Salzwasser. Die Knödel knapp unter dem Siedepunkt etwa 15 bis 20 Minuten ziehen lassen. Fertig sind die Knödel, wenn sie an die Wasseroberfläche steigen und sich leicht drehen.

Ein kleiner Tipp für Semmelknödel-Rezept-Neulinge: Man kann vorab prüfen, ob der Teig genug Bindung hat. Erst einmal einen kleinen Probeknödel kochen. Bleibt der ganz, kann man die restlichen Knödel formen. Zerfällt der Knödel, kann man noch ein Ei zum Teig geben. Rollt man die Knödel in etwas Mehl, bevor man sie ins Wasser gibt, bindet das zusätzlich.

Semmelknödel Rezept – Varianten

Um einen kräftigeren Geschmack zu bekommen, kann man unter die Masse auch in Butter gedünstete Zwiebeln geben. Speckknödel bekommt man, indem man auf die oben genannte Menge aus dem Semmelknödel-Rezept vier Esslöffel in Butter ausgelassene Speckwürfel hinzufügt. Verwendet man statt Weißbrot altbackene Laugenbrezeln für das Semmelknödel-Rezept, bekommt man Breznknödel.

Übrig gebliebene Semmelknödel vom Vortag kann man in Scheiben schneiden und in der Pfanne knusprig braten. Mit Spiegelei und Salat hat man somit auch am nächsten Tag ein schmackhaftes neues Gericht.

Ein besonderes Semmelknödel Rezept: Spinatkäseknödel

Zutaten für etwa acht Knödel:

2 Lauchzwiebeln

½ Gemüsezwiebel

2 Knoblauchzehen

200 g Babyspinat

150 ml Milch

350 g Weißbrot oder Brötchen, altbacken

140 g Käse, beispielsweise Edamer, gerieben

2 Eier

Salz, Pfeffer, Muskat

100 g Butter

100 g Parmesan

Zubereitung:

Die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden, Gemüsezwiebel und Knoblauch fein hacken und alles in etwas Butter anschwitzen. Den Blattspinat gemäß Semmelknödel Rezept blanchieren, gut abtropfen lassen bzw. auspressen und klein schneiden. Das Brot würfeln und mit lauwarmer Milch mischen und quellen lassen. Dann mit den angeschwitzten Zwiebeln, dem geraspelten Käse, den Eiern, dem Spinat und Gewürzen mischen und zu einem Teig verkneten. Die Mischung etwa 20 Minuten quellen lassen. Knödel formen, ins kochende Salzwasser legen und circa 15 Minuten köcheln lassen. Die übrige Butter schmelzen und leicht bräunen. Die Knödel mit der braunen Butter und gehobeltem Parmesan anrichten. Auch eine frische Tomatensoße oder eine cremige Käsesoße passen gut dazu – ein köstliches Semmelknödel Rezept.

Bildquelle: pixabay.com – © by Hans

Social Sharing powered by flodjiShare
The following two tabs change content below.
Laura
Freizeit und Hobbys nehmen einen hohen Stellenwert für mich ein. Ich unternehme sehr viel in meiner Freizeit, probiere Neues aus und möchte diese Erfahrungen gern mit euch teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.