Schlanke Oberschenkel – ein Hingucker im Sommer

oberschenkel übungen

Zur Traumfigur gehören auch schlanke Oberschenkel. Im Alltag wird die Muskulatur unserer Beine leider kaum trainiert. Vor allem, wenn wir lange im Büro sitzen, haben die Beine Urlaub und können sich locker machen. Jetzt im Sommer will man aber sowohl am Strand im Bikini als auch in Shorts und Minirock gut aussehen.

Am Oberschenkel abnehmen

Um schlanke Oberschenkel zu bekommen, muss der gesamte Körperfettanteil reduziert werden. Dies geschieht am besten durch eine Kombination aus gesunder Ernährung und Training. Besonders ein regelmäßiges Ausdauertraining von 30 bis 45 Minuten wirkt, um hartnäckige Fettpolster loszuwerden. Möchte man am Oberschenkel abnehmen, eignen sich zum Beispiel die Sportarten Joggen, Inline Skaten oder Walken. Dadurch bekommt man schlanke Oberschenkel, die straff und cellulitefrei sind.

Oberschenkel trainieren

Vor allem die Innenseiten der Oberschenkel sind Problemzonen bei vielen Frauen. Mit speziellen Oberschenkel Übungen kann man genau diese Muskeln gezielt kräftigen und formen. Um die Oberschenkel zu trainieren braucht man keine speziellen Fitnessgeräte. Fitnessübungen mit dem eigenen Körpergewicht reichen aus für das Oberschenkel-Training und können jederzeit zu Hause durchgeführt werden. Man braucht dazu nur eine Matte oder ein dickes Handtuch.

Oberschenkel-Übungen

Folgendes Oberschenkel Training stammt von Personal Trainerin Astrid Swan McGuire, die die Stars in Hollywood trainiert. Mit diesen Übungen kann man gezielt am Oberschenkel abnehmen.

Übung 1 für schlanke Oberschenkel

: Auf der Matte in den Vierfüßlerstand gehen. Die Hände befinden sich direkt unter den Schultern. Die Bauchmuskeln anspannen und den Rücken gerade halten. Ein Bein angewinkelt zur Seite anheben. Den Oberschenkel nach hinten ausstrecken. Das Bein bleibt dabei angewinkelt, sodass die Fußspitzen nun zur Seite zeigen. Das Bein in kleinen Bewegungen zehn bis fünfzehn Mal auf und ab bewegen. Dann die Seite wechseln.

Übung 2 für schlanke Oberschenkel

: Seitlich auf die Matte legen. Den Oberkörper auf dem unteren Arm abstützen. Das untere Bein im 90-Grad-Winkel anwinkeln. Das obere gestreckte Bein anheben und es in kleinen Bewegungen auf und ab bewegen, ohne es zwischendurch abzulegen. Dabei das Fußgelenk drehen, sodass die Fußspitzen beim Pulsieren abwechselnd nach oben und nach vorne zeigen. Nach zehn bis 15 Wiederholungen die Seite wechseln.

Übung 3 für schlanke Oberschenkel

: Breitbeinig auf die Matte stellen, die Fußspitzen zeigen dabei leicht nach außen. Den Rücken gerade halten und so weit in die Hocke gehen, dass sich Knie und Becken fast auf einer Ebene befinden. Eine Ferse anheben, sodass man nur auf dem Ballen steht. Zehnmal mit dem Oberkörper nach oben und unten wippen. Dabei nie komplett aufrichten. Dann die Seite wechseln, indem man die andere Ferse anhebt. Auch hierbei tief in der Hocke bleiben. Die zehn Bounces auch auf dieser Seite wiederholen. Insgesamt dreimal die Seite wechseln. Abschließend beide Fersen anheben und 20-mal auf- und ab wippen.

Übung 4 für schlanke Oberschenkel

: In den Ausfallschritt gehen, das vordere Bein ist dabei im 90-Grad-Winkel gebeugt. Nach oben kommen, indem man den Oberkörper anhebt und das hintere Bein ausgestreckt zur Seite schwingt. Das Schwungbein kurz neben dem anderen abstellen und es dann wieder nach hinten in den Ausfallschritt führen. Diese Bewegung pro Seite zehn bis 15 Mal wiederholen.

Übung 5 für schlanke Oberschenkel

: Nach hinten in den Ausfallschritt gehen. Das vordere Bein ist im 90-Grad-Winkel gebeugt. Die Arme angewinkelt vor den Körper halten, die Hände neben dem Gesicht zu Fäusten geballt. Die Arme nach hinten durchschwingen, dabei aufrichten und das hintere Bein nach vorne bringen, indem man das Knie schwungvoll nach oben zieht. Man wiederholt die Kicks auf jeder Seite zehn- bis 15-mal.

Bildquellen: pixabay.com – © by Lazare

Social Sharing powered by flodjiShare
The following two tabs change content below.
Laura
Freizeit und Hobbys nehmen einen hohen Stellenwert für mich ein. Ich unternehme sehr viel in meiner Freizeit, probiere Neues aus und möchte diese Erfahrungen gern mit euch teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.