Origami – die japanische Kunst

Was hat der Weihnachtsstern mit Origami zu tun? Nun, wenn man es aus religiöser Sicht betrachtet- gar nichts. Origami ist die japanische Kunst des Papierfaltens was herzlich wenig mit dem christlichen Symbol des Weihnachtssterns zu tun hat. Der Weihnachtsstern, oder auch Stern von Bethlehem genannt, taucht zum ersten Mal im Matthäusevangelium des Neuen Testaments auf. Die christliche Weihnachtgeschichte erzählt hier von der Geburt Jesu. Der Weihnachtsstern sei, laut Matthäusevangelium, eine Himmelserscheinung, die auf den Geburtsort von Jesus hingewiesen haben soll. Diese Himmelserscheinung Weihnachtsstern wurde später als Symbol für Weihnachten als Weihnachtsschmuck hergestellt.

Origami bezeichnet die Herstellung von Schmuck und Objekten aus Papier. Heute wird die Papierfaltkunst Origami auch gerne beim Basteln von einem Weihnachtsstern angewandt. Das Basteln von einem Weihnachtsstern mit der Origami Technik erfordert viel handwerkliches Geschick und Fingerspitzengefühl. Seitdem wurde diese Kunst immer mehr verfeinert und hat seit langem auch in Europa Einzug gehalten. Besonders zur Weihnachtszeit erlebt die Kunst des Origami Hochkonjunktur. Origami Künstler aus aller Welt widmen sich mit Inbrunst und viel und Phantasie der Anfertigung eines kunstfertigen Weihnachtssymbols, dem Weihnachtsstern.

Bei der Herstellung von Weihnachtsdekoration wie dem Weihnachtsstern ist es verpönt, Schere und Kleber einzusetzen. Eine wahre Herausforderung an Papierfalt-Künstler. Der Weihnachtsstern ist ein geometrischer Körper, der allein durch das Falten eines Papierstücks in seine zwei bis dreidimensionale Form bringen. Der Weihnachtsstern gewinnt seine Schönheit durch handwerkliches Geschick und durch das Papier, das beim Origami verwendet wird. Hier sind dem Künstler keine Grenzen gesetzt. Bildquelle: flickr.com – © by jonolist

Social Sharing powered by flodjiShare
The following two tabs change content below.
Laura
Freizeit und Hobbys nehmen einen hohen Stellenwert für mich ein. Ich unternehme sehr viel in meiner Freizeit, probiere Neues aus und möchte diese Erfahrungen gern mit euch teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.