„Duft – Natur und Kultur“ im Palmengarten Frankfurt

palmengarten frankfurt duft natur kultur

Allen Blumenliebhabern und Freunden herrlicher Gerüche kann man am Wochenende einen Besuch im Frankfurter Palmengarten wärmstens empfehlen. In der Ausstellung „Duft – und Natur“ im Palmengarten werden Sie auf eine faszinierende Reise in die Welt der Düfte entführt. Wer schon immer mehr über die verschiedenen Aromen von Blüten, Hölzern und Früchten und ihre Wirkung auf das Leben der Menschen erfahren wollte, der ist bei „Duft – Natur und Kultur“ im Palmengarten Frankfurt genau richtig.

In fast jedem Garten oder auch auf dem Balkon finden sich duftende Rosen, Geranien oder Stiefmütterchen, und die Gerüche der Pflanzenwelt faszinieren den Menschen bereits seit Urzeiten. Was man aber bei „Duft – Natur und Kultur“ im Palmengarten lernt, ist: Gerüche sind in der Natur keine zufällige Schöpfung. Eine Duft verströmende Blüte lockt mit ihrem individuellen Aroma Insekten wie zum Beispiel Bienen an, die mit dem Weitertragen der Pollen den Fortbestand der Pflanze sichern. Oder ein übelriechender Gestank vertreibt potenzielle Fressfeinde – der Geruch von Thymian oder Rosmarin mag für uns Menschen angenehm sein, für manches Tier jedoch eher abschrecken.

Und auch dem Menschen hilft der Geruchssinn im Leben und beim Überleben: Ungenießbares kann so leicht von Essbarem unterschieden werden.

Vielfältige Gerüche bei „Duft – Natur und Kultur“ im Palmengarten

Wenn man sich auf eine Tour durch die Ausstellung „Duft – Natur und Kultur“ im Palmengarten begibt, entdeckt man bei den interaktiven Erlebnisstationen die reiche Vielfalt der Gerüche von Rose, Jasmin, Sandelholz, Zeder, Pelargonie, Zypresse, Zimt, Ingwer und Vanille. Ebenso wie den duftenden Charakter verschiedener Blüten, Hölzer, Blätter, Früchte, Rhizome, Rinden und Harze. Viel Wissenswertes erfährt man in „Duft – Natur und Kultur“ im Palmengarten, aber auch über die Funktion und Komplexität des eigenen Geruchssinns und seinem Zusammenspiel mit den anderen Sinnen des Menschen. Kulturell wird es bei „Duft – Natur und Kultur“ im Palmengarten mit der Geschichte der Duftherstellung und Duftverwendung. Schon bei den alten Ägyptern wurde Räucherwerk zu Ehren der Götter verwendet, und in der katholischen Messe spielt Weihrauch bis heute eine wichtige Rolle. Ab dem 18. Jahrhundert diente dann die übermäßige Verwendung von Parfüm zur Überdeckung des eigenen, mitunter etwas strengen Geruchs, da man von der Körperpflege mit Wasser nicht viel hielt. Nicht ohne Zufall muss man bei einem Streifzug durch „Duft – Natur und Kultur“ im Palmengarten immer wieder an den berühmten Roman „Das Parfum“ von Patrick Süskind denken.

Sonderveranstaltungen im Rahmen von „Duft – Natur und Kultur“ im Frankfurter Palmengarten

Neben einem Rundgang durch „Duft – Natur und Kultur“ im Palmengarten laden am Wochenende auch Sonderveranstaltungen dazu ein, den eigenen Geruchssinn neu zu entdecken. Mit einem Besuch am Aktionsstand für Kinder und Erwachsene bei „Duft – Natur und Kultur“ im Palmengarten lernt man etwa die emotionale Bedeutung von Gerüchen zu verstehen. Manche Erlebnisse und Erinnerungen verbinden wir Menschen überaus intensiv mit bestimmten Düften, und diese können uns mitunter froh oder traurig stimmen.

Mehr über die Duftgeschichte im Allgemeinen sowie im Detail erfährt man in „Duft – Natur und Kultur“ im Palmengarten am Sonntag. Von der Bedeutung von Gerüchen in den verschiedenen Religionen über die Rolle von Duftpflanzen als Handelsware zwischen den Kontinenten bis zur Konkurrenz von natürlichen und synthetischen Düften sowie ihrer Herstellung.

Ein Besuch von „Duft – Natur und Kultur“ im Palmengarten lohnt sich in jedem Fall. Wer am Wochenende also mal nur der Nase nach will, dem sei diese Ausstellung sehr ans Herz – oder besser: den Riecher – gelegt. Und das noch bis zum 21. September, täglich zwischen 9 und 18 Uhr.

Bildquelle: flickr.com – © by Kiefer

Social Sharing powered by flodjiShare
The following two tabs change content below.
Laura
Freizeit und Hobbys nehmen einen hohen Stellenwert für mich ein. Ich unternehme sehr viel in meiner Freizeit, probiere Neues aus und möchte diese Erfahrungen gern mit euch teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.